Kontext ist König oder: Prost!

Autor: Sascha Nieroba || Datum: 8. Januar 2014 || Thema: Public Relations

Kommunikation kann nur funktionieren, wenn Sender und Empfänger auf einer Wellenlänge funken. Wenn also der Kontext stimmt. Das gilt auch und insbesondere für jegliche Unternehmenskommunikation. Wenn die Botschaft nicht beim Kunden ankommt, der Konsument nicht versteht, was er verstehen soll, liegt der Fehler IMMER beim Unternehmen.

Im besten Fall fürs Unternehmen redet selbiges gegen eine Wand. Das tut nicht weiter weh, verbrennt nur ein bisschen Geld und ein paar Kalorien. Im schlimmsten Fall wird der allseits gefürchtete Shitstorm produziert, wenn beide Parteien aufs Grausigste aneinander vorbei reden. Facebook ist dafür eine schöne Plattform, weil man dort auch völlig aus dem Zusammenhang (Achtung: Kontext!) gerissene Bilder posten kann, die garantiert irgendjemand in den falschen Hals bekommt und eine Hasstiradenlawine lostritt. Das passiert Jung und Alt.

Im besten Falle aber für uns unbeteiligte Gaffer passiert fürchterlich Amüsantes. Wie oben im Video. Hier sind auch zwei völlig verschiedene Alkoholgehaltkontexte am Start.

In diesem Sinne: Schönen Mittwoch. Prost!

Lassen Sie uns einen Kaffee trinken!

Frisch aufgebrüht aus handgemahlenen Bohnen, Pads, Kapseln oder aber der gute, alte Bröselkaffee zum Aufgießen: Es wird alles getrunken! Und wenn die Unterhaltung dann noch nett ist, brauchen wir auch keine Kekse.

Eigentlich hätte ich hier gerne ein Kontaktformular. Aber der Aufwand für die DSGVO und das ständige Löschen der Spamscherze sind mir zu blöd, genauso wie Captchas und doppelt und dreifache Opt-ins und -outs.

Also bitte einfach die üblichen Kontaktmöglichkeiten nutzen: hallo[at]nagelundkopf.de oder unter 0176 97661348 anrufen.

impressum

nagel&kopf (gilt auch für die Facebook-Seite)

copywriting | brand strategy


sascha nieroba

am mühlenbach 22

46569 hünxe

mailto: hallo@nagelundkopf.de

fon: 0176 97661348

über mich.

Strategietexter, Marketingreferent, Journalist, Autor. Papa. Geek. Läufer. Sänger. Bester Freund meines Hundes. Mag Trash-Filme, Gitarrenmusik, Bücher aus Papier und jede Form von Kaffee. Älter als AOL.

hünxe.

Ernsthaft? Ist das noch Land oder schon Dorf? Es ist beides. Und Wald. Viel Wald. Und herrlich. Vor allem ist es noch im wunderschönen Ruhrpott, auch wenn sich die Leute hier manchmal ein wenig vertun mit dem Niederrhein. Hinfahren, angucken, auf ‘nen Kaffee reinschneien und fachsimpeln. Themen gibt es hier genug. Und wer mich woanders braucht: Ich bin in einer Stunde in Köln oder Düsseldorf, in dreieinhalb Stunden in Hamburg oder Frankfurt, in sechs Stunden in München oder Paris.