Ist Content wirklich der König?

Autor: Sascha Nieroba || Datum: 13. Januar 2014 || Thema: [Responsive] Branding

Die Content-Sau wird seit etwa einem halben Jahr durchs Online-Dorf getrieben. Content is King. Content Marketing ist der nächste heiße Scheiß. Content Marketing ist das neue SEO. Alles richtig, aber ist das neu?

Kurz: Nein.

Gehen wir mal gaaaanz weit in der Geschichte zurück. Weitergetragen wurden Ereignisse von Relevanz. Geschichten, die die Leute berührten. Spannende, gruselige, fantastische Märchen. Das soll hier verkürzt reichen, die Idee dahinter dürfte klar sein (falls nicht, bitte den Absatz so lange lesen, bis verstanden). Klatsch und Tratsch und Neuigkeiten halt. Genau wie heute. Es wurden keine Geschichten erzählt, in denen „Fürst“, „Gold“ und „Geld verdienen im Internet“ 75-mal vorgekommen sind. Außer sie waren gleichzeitig spannend und vielleicht sogar obszön. Aber auch das läuft heutzutage noch ganz genauso.

Teilen und Spülen in soziale Netzwerke ist das neue Tratschen. Es wird unters Volk gebracht, was interessiert. Das kann ein privates Kocherlebnis um explodierte Mixer sein, Filme, in denen tumbe Menschen metallene Messer in mit Strom versorgte Toaster stecken, Corporate Blogs über die Herstellung von Zahnpasta oder ein Making-of Bierkästen. Allen gemeinsam ist: Sie vermitteln Informationen, Wissen, geben unerwartete Einblicke, schaffen neue Perspektiven oder amüsieren. Auch hier dürfte die Idee dahinter klar sein.

Was nicht interessiert: Für Suchmaschinen optimierte Robotertexte, für Kunden irrelevante Geschäftsberichte und PR-Meldungen darüber, wie toll das eigene Unternehmen ist. Außer es stellt sich selbst verlegende Glasfaserkabel für flächendeckendes Internet her. Das Video davon würde ich dann auch hier teilen.

Lassen Sie uns einen Kaffee trinken!

Frisch aufgebrüht aus handgemahlenen Bohnen, Pads, Kapseln oder aber der gute, alte Bröselkaffee zum Aufgießen: Es wird alles getrunken! Und wenn die Unterhaltung dann noch nett ist, brauchen wir auch keine Kekse.

Eigentlich hätte ich hier gerne ein Kontaktformular. Aber der Aufwand für die DSGVO und das ständige Löschen der Spamscherze sind mir zu blöd, genauso wie Captchas und doppelt und dreifache Opt-ins und -outs.

Also bitte einfach die üblichen Kontaktmöglichkeiten nutzen: hallo[at]nagelundkopf.de oder unter 0176 97661348 anrufen.

impressum

nagel&kopf (gilt auch für die Facebook-Seite)

copywriting | brand strategy


sascha nieroba

am mühlenbach 22

46569 hünxe

mailto: hallo@nagelundkopf.de

fon: 0176 97661348

über mich.

Strategietexter, Marketingreferent, Journalist, Autor. Papa. Geek. Läufer. Sänger. Bester Freund meines Hundes. Mag Trash-Filme, Gitarrenmusik, Bücher aus Papier und jede Form von Kaffee. Älter als AOL.

hünxe.

Ernsthaft? Ist das noch Land oder schon Dorf? Es ist beides. Und Wald. Viel Wald. Und herrlich. Vor allem ist es noch im wunderschönen Ruhrpott, auch wenn sich die Leute hier manchmal ein wenig vertun mit dem Niederrhein. Hinfahren, angucken, auf ‘nen Kaffee reinschneien und fachsimpeln. Themen gibt es hier genug. Und wer mich woanders braucht: Ich bin in einer Stunde in Köln oder Düsseldorf, in dreieinhalb Stunden in Hamburg oder Frankfurt, in sechs Stunden in München oder Paris.